Neue Webseite – HTML oder WordPress?

Neue Webseite – HTML oder WordPress?

WordPress oder HTML? Irgendwann kommt bei Ihnen die Entscheidung, dass Sie für Ihr Unternehmen eine Webseite brauchen. Bevor Sie die ersten Schritte machen, müssen Sie sich genau überlegen, wie Sie mit Ihren Kunden kommunizieren und wie viel Zeit und Budget Sie in Ihre Webseite investieren möchten.

Machen Sie sich darüber keine Sorgen. Ich habe für Sie eine Zusammenfassung geschrieben, damit Sie innerhalb von wenigen Minuten einen besseren Überblick bekommen, ob Sie eine Website brauchen, die mit statischem HTML oder mit WordPress gebaut ist. 

(mehr …)
Webseite als digitale Visitenkarte

Webseite als digitale Visitenkarte

Warum eine Webseite?

Sicherlich stellen Sie sich die Frage, ob Sie als Unternehmer eine Webseite brauchen.

Die Webseite ist zu einer unverzichtbaren digitalen Visitenkarte geworden, daran kommt man heute nicht mehr vorbei. Ohne sie bietet Ihr Unternehmen dem Kunden gegenüber keine Glaubwürdigkeit mehr. Die digitale Visitenkarte hilft Ihrem Unternehmen, mit den potenziellen Kunden und den Interessenten in Kontakt zu treten und ermöglicht Ihnen den Verkauf Ihrer Produkte. 

Webseiten gibt es seit dem späten 20. Jahrhundert, und sie werden von Tag zu Tag immer wichtiger. Zwar gibt es noch die gelben Branchenbücher, aber die Konsumenten informieren sich immer häufiger über die Online-Branchenbücher, nämlich die Webseiten. Gut gepflegte Webseiten sind immer auf dem aktuellen Stand. Sie heben sich gegenüber den Branchenbüchern hervor, indem sie rund um die Uhr den Besuchern Informationen anbieten und die Besucher in Kunden verwandeln können.

Laut Deutscher Handwerks Zeitung nutzten insgesamt 91 Prozent der Befragten das Internet bei der Auswahl eines Betriebs. Wenn Sie eine Webpräsenz haben, können Sie neue Kunden für Ihr Geschäft anwerben und mehr Aufträge einbringen, weil die Webseite jeden Tag 24 Stunden für die Kunden zugänglich ist.

Die Webpräsenz eines Unternehmens, unabhängig von der Branche, kann einen massiven Einfluss auf seinen Erfolg haben. In der heutigen Zeit sind sich einige Unternehmen immer noch nicht dessen bewusst, dass ein Großteil der Kunden ihre Webseite besucht, bevor sie einen Kauf tätigen.

Es gibt keinen besseren oder wichtigeren Zeitpunkt als jetzt, um in eine gute Webseite für Ihr Unternehmen zu investieren. Eine Webseite bietet eine Vielzahl von Vorteilen für jedes Unternehmen, ob groß oder klein, und die meisten dieser Vorteile steigen von Jahr zu Jahr exponentiell im Wert, genau wie die Wichtigkeit des Internet in unserem Leben selbst.

Es muss nicht kompliziert und teuer sein

Ich habe zahlreichen Unternehmen unterschiedlicher Größe geholfen, ihre digitale Präsenz zu erstellen. In einigen Fällen zögern Unternehmen, online zu gehen, weil sie glauben, dass sie nicht technisch versiert genug sind und nicht wissen, wie man eine Website verwaltet. In anderen Fällen sind Unternehmen wegen des Preises besorgt.

Machen Sie sich darüber keine Gedanke. Eine Website zu haben kann sehr kosteneffektiv sein. Webseiten bieten einen besseren Return on Investment als jede andere Form der Werbung. Wenn Sie planen, Ihr Unternehmen zu vermarkten, sollte eine Webseite Ihre erste Priorität sein.

Wie viel kostet es?

Wenn Sie Ihre digitale Visitenkarte selbst aufbauen und verwalten möchten, dann kostet die Webseite ungefähr 70 bis 100 Euro im Jahr. Mit den kostenlosen Angebot von „WordPress“ und mit geeigneten Server-Miete / Hosting können Sie mit geringen Kosten eine eigene Homepage bauen.

Wenn Sie jedoch eine professionellere Webseite brauchen, dann können Sie auch einen Webdesigner anheuern. Je nachdem, wie viele Seiten Ihre Webseite umfasst und wie aufwendig diese erstellt werden muss, kann die Webseite zwischen 500 bis 5000 Euro kosten. Die Mini-Website mit nur einer Seite, die wie eine digitale Visitenkarte agiert ist die billigste, und die teuerste umfasst mehrere Seiten, Kontaktformulare und sonstige Erweiterungen. Auf lange Sicht ist es eine sehr gute Investition für Ihr Unternehmen. Eine professionelle Webseite macht Sie wettbewerbsfähig in der zunehmend digitaler werdenden Welt.

Natürlich müssen Sie vorab genau planen, wie Sie Ihr Unternehmen online Ihren Kunden präsentieren möchten – in diesem Fall kann Ihnen ein Webdesigner helfen; und Sie müssen sich entscheiden, ob Sie den Inhalt einer Webseite regelmäßig aktualisieren möchten oder nicht.

WordPress oder HTML?

Wenn Sie die Inhalte regelmäßig oder oft aktualisieren möchten, dann empfehle ich Ihnen einen Content Management System – CMS wie WordPress. Damit können Sie die Inhalte schnell, ohne oder mit wenig Programmierkenntnissen aktualisieren oder ändern.

Doch wenn Sie die Webseite nur ein oder zwei Mal im Jahr aktualisieren müssen, dann würde Ihnen eine statische Webseite mit HTML- und CSS-Programmiersprache vollkommen ausreichend sein. Die Inhalte können Sie entweder selbst aktualisieren Sie oder einen Webdesigner / -entwickler damit beauftragen

Heutzutage ist es keine große Herausforderung mehr, Webseiten zu erstellen und zu verwalten. Bei der Erstellung können Ihnen kompetente Webdesigner helfen. Sie haben dann die Möglichkeit, nach der Fertigstellung der Webseite die Inhalte mit einer modernen intuitiven Webseite-Baukasten, wie WordPress’ Block-Editor selbst zu verwalten.

Wichtig ist, dass Sie die folgenden Schritte vornehmen, wenn Sie Ihr Unternehmen digital präsentieren möchten. Natürlich müssen Sie zuerst überlegen, ob Sie die Webseite selbst bauen wollen oder einen professionellen Webdesigner beauftragen, der Ihnen bei der Erstellung einer Webseite hilft.

5 Schritte für die erste Web-Präsenz

  1. Wählen Sie eine Domain aus und registrieren diese
  2. Entscheiden Sie sich für eine Website-Plattform – WordPress oder statisches HTML?
  3. Finden Sie einen geeigneten Web-Hosting Anbieter
  4. Suchen Sie sich einen geeignete Design-Vorlage aus
  5. Erstellen Sie den Inhalt für Ihre neue Webseite

Wenn Sie glauben, dass Sie nicht genügend Zeit und Erfahrung haben, selbst eine Webseite erstellen zu können, schreiben Sie mich an. Ich werde Ihnen ein unverbindliches Angebot machen.

Was braucht eine Webseite?

Eine erfolgreiche Webseite sollte die beabsichtigte Funktion erfüllen, indem sie die jeweilige Botschaft vermittelt und gleichzeitig den Besucher fesselt. Mehrere Faktoren wie Inhalt, Funktionen, Designsprache und Einfachheit tragen alle zu einer guten Webseite bei.

Bei der Gestaltung und Erstellung einer Webseite gibt es viele Schlüsselfaktoren, die dazu beitragen, wie sie wahrgenommen wird. Eine gut gestaltete Website kann dazu beitragen, Vertrauen aufzubauen und Besucher zum Handeln zu bewegen. Um eine einzigartige Benutzererfahrung zu schaffen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Webseite die wichtigsten Punkte, die ich hier unten aufliste, möglichst erfüllt.

Das wichtigste, was eine Webseite braucht, ist die ständige Pflege. Die Inhalte einer Webseite müssen immer auf dem neuesten Stand gehalten werden, damit können Sie ihre digitale Reputation sichern und Ihren Kunden Zuverlässigkeit signalisieren.

Anbei liste ich Ihnen die 10 wichtigsten Punkte, die eine Webseite braucht.

10 Punkte für eine gute Webseite

  1. Einfache und verständliche Webadresse
  2. Eindeutige Beschreibung von Ihnen und Ihrem Unternehmen
  3. Eindeutige Informationen, was für Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten
  4. Übersichtliche Navigation
  5. Leicht auffindbare Kontaktinformationen
  6. Positive Rezensionen von Ihren Kunden
  7. Hochqualitativer und aktueller Inhalt
  8. Benutzerfreundliche und professionelle Design-Oberfläche
  9. Sichere und zuverlässige Hosting-Anbieter
  10. Klare Handlungsaufrufe

Natürlich dürfen Sie nicht vergessen, dass jede Webseite laut Telemediengesetz ein Impressum führen muss. Ich habe hier die grundlegendsten Impressum-Elemente aufgelistet. Natürlich muss ein Impressum bei bestimmten Branchen weitere Punkte aufführen, z.B. muss bei einer Arzt-Homepage, die Kammer genannt werden.

  • Name
  • Anschrift
  • E-Mail
  • Handelsregister-Nr.
  • Umsatzsteuer-ID
  • Angaben zum Beruf

Neben Impressum brauchen Sie auch eine Datenschutzerklärung, um zu zeigen, welche Daten Sie von den Webseitebesuchern sammeln, wenn Ihre Webseite z.B. ein Kontaktformular oder Links zu den sozialen Medien enthält.

Außerdem möchte ich Ihnen noch weitere interessante Punkte nennen, um zu zeigen, wie wichtig es dem Kunden ist, dass ein Betrieb bestimmte Informationen und Dienstleistungen auf der Webseite anbietet. 

Diese Statistik habe ich der Deutschen Handwerks Zeitung vom 20. November 2020 entnommen. Sie betreffen nicht nur Handwerksbetriebe, sondern auch alle anderen Branchen. Die Punkte, die ich hier unten aufliste, sind nach der Relevanz – eher wichtig bis eher unwichtig – angeordnet.

Wie wichtig ist es dem Kunden, dass ein Betrieb folgende Informationen und Dienstleistungen anbietet?

  1. Beschreibung des Leistungsangebotes auf der Website
  2. Eine Website, die immer auf dem aktuellen Stand ist
  3. Eine Website mit Kontaktformular, auf der das Anliegen beschrieben wird.
  4. Eine Website, auf der Fotos oder Videos von z.B. realisierten Projekten eingebunden sind.
  5. Bewertung der geleisteten Arbeit durch die Kunden auf der Website
  6. Vorstellung der Mitarbeiter mit deren Qualifikation auf der Website
  7. Eine Website, die auch auf einem Smartphone gut lesbar ist.
  8. Eine Website, in der ein Online-Konfigurator / -Kalkulator eingebunden ist
  9. Eine Website, in der Termine eingetragen werden können
  10. Zusendung einer elektronischen Rechnung
  11. Fernanalysen / -wartungen bei technischen Geräten
  12. Hinweis von Netzwerkpartnern aus anderen Gewerken auf der Website
  13. Ein digitales Bautagebuch
  14. Digitale Bezahlmöglichkeiten (z.B. PayPal, GooglePay, ApplePay, paydirekt)
  15. Aktivitäten des Handwerksbetriebs in den sozialen Netzwerken
  16. Videotelefonie für die Kommunikation zwischen Handwerker und Kunden

Die Frage

Jetzt müssen Sie sich die Frage stellen:

„Kann ich es mir im digitalen Zeitalter leisten, keine Webseite zu haben?”

Hoffentlich haben Sie inzwischen erkannt, dass die Antwort Nein lautet, wenn Sie langfristig erfolgreich sein wollen. Eine Webseite zu haben, ist eine der besten Investitionen, die ein zukunftsträchtigen Unternehmen haben kann.

Sollten Sie eine professionelle Webseite brauchen, dann schreiben Sie mir jetzt eine kurze Nachricht, um weitere Informationen und ein unverbindliches Angebot zu erhalten.

Quelle:
Steffen Range: „Website als Visitenkarte“, Deutsche Handwerkszeitung, 20. November 2020, Ausgabe 22, Seite 17